Coesfelder Rat beschäftigt sich mit verkaufsoffenen Sonntagen

Darüber diskutieren Sie heute Morgen: Shoppen am Sonntag, oder sollen die Läden zu bleiben? Damit beschäftigt sich heute der Rat in Coesfeld. Knackpunkt: Die Stadt will zur Automeile Anfang Mai einen verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt UND an der Dülmener Straße anbieten. Sie setzt dabei auf ein neues lockeres Landesgesetz. Beim Frühlingsfest im März durften lediglich die Geschäfte in der Innenstadt öffnen. 

Pro Coesfeld und SPD sind sich einig: es soll diesen verkaufsoffenen Sonntag geben. Das sei wichtig um dem Leerstand und dem Onlinehandel entgegenzutreten. Außerdem würden offene Geschäfte eine Stadt aufwerten und attraktiver machen - große Geschäfte wie an der Dülmener Straße würden noch mehr Menschen anziehen. Richard Bolwerk, der Fraktionsvorsitzende der CDU, ist allerdings hin- und hergerissen: es finde es wichtig, den Sonntag nicht zu einem normalen Werktag zu machen. Andererseits sei es gerade im ländlichen Raum wichtig, sich positiv zu präsentieren.
Die evangelische und die katholischen Kirchen in Coesfeld sind sich übrigens einig: sie sind zwar eigentlich grunsätzlich gegen verkaufsoffene Sonntage. Aber solange es in Coesfeld bei den vier geplanten bleibe, sei das für sie ok.

Die Gewerkschaft Verdi will den Ratsbeschluss prüfen und gegebenenfalls wieder dagegen klagen.
 

On Air

Radio Kiepenkerl
Das Morgenteam

mit Andreas Kramer
von 06:00 bis 09:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
08:36 MANIAC | MICHAEL SEMBELLO
08:33 HOW HARD I TRY | FILOUS
08:29 FEUERWERK | WINCENT WEISS

Nächster Titel:

WOLVES | SELENA GOMEZ FEAT. MARSHMELLO

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen