Olfener Wipp-Esel wieder versenkt

Es ist ein trauriger Anblick: Völlig verschmort steht der Wipp-Esel heute in den Olfener Steverauen. Und das macht sie in Olfen wütend. Das Spielgerät für Kinder war beliebt und ist jetzt schon zum vierten Mal versenkt worden. Die Stadt Olfen denkt jetzt über ein neues Wipp-Tier aus einem anderen Material nach.
Der alte Wipp-Esel war aus Kunststoff. Der ist komplett abgebrannt - nur noch das Stahlgerüst ist übrig. Ein neues Wipp-Tier soll vielleicht aus einem weniger brennbaren Material sein. Gar kein neues Wipp-Tier in den Steverauen - das will Bürgermeister Wilhelm Sendermann eigentlich nicht. Kinder sollen auch weiterhin in den Steverauen mit einem Schaukel-Tier spielen können. Die Polizei schaut regelmäßig auf Kontrollgängen an dem Rastplatz mit dem Wipp-Esel vorbei. Die Stadt will jetzt wieder eine Belohnung aussetzen für Hinweise auf die Brandstifter - die gab es in den vergangenen Fällen auch schon.

On Air

Radio Kiepenkerl
Am Wochenende

mit Dominik Schwanengel
von 07:00 bis 12:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
11:40 WOLVES | SELENA GOMEZ FEAT. MARSHMELLO
11:37 WAKE ME UP | AVICII
11:33 WENN SIE TANZT | MAX GIESINGER

Nächster Titel:

SOMETHING JUST LIKE THIS | THE CHAINSMOKERS & COLDPLAY

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen