Verbraucherzentrale gibt Tipps, damit Geschenkepakete sicher ankommen

Jetzt in der Vorweihnachtszeit klingeln Paketboten teilweise auch noch abends bei Ihnen. Doppelt so viele Pakete wie üblich sind im Umlauf . Die Verbraucherzentrale für den Kreis Coesfeld gibt heute Tipps, worauf wir achten sollten, damit Weihnachtsgeschenke sicher ankommen.

Zustellbedingungen: Paketdienstleister bieten unterschiedliche Dienste an. So sehen manche nur einen Zustellversuch, andere bis zu drei vor, bevor das Paket zurück an den Absender oder in einen Paketshop geht. Hier lohnt ein Blick in die Zustellbedingungen.

Nachbarn: Viele Paketdienste behalten sich eine sogenannte Ersatzzustellung an Nachbarn vor. Jedoch muss kein Nachbar ein fremdes Paket annehmen. Wird der Empfang aber quittiert, muss das Paket sorgfältig verwahrt und darf dem Empfänger
nicht einfach vor die Tür gestellt werden. Denn dann haftet der Nachbar unter Umständen, wenn die Sendung wegkommt oder Schaden nimmt.

Garagenvertrag: Es ist möglich, mit dem Paketdienst einen so genannten Garagenvertrag abzuschließen. Der Empfänger nennt einen Ort – etwa die Garage –, an dem Pakete abgelegt werden dürfen, ohne dass dafür der Empfänger unterschreiben muss. Falls die Ware dann wegkommt, haftet der Zusteller nicht. Ohne eine solche Vereinbarung darf der Paketbote Sendungen nicht einfach vor die Tür legen.

Verzögert: Paketdienstleister geben in ihren AGB Lieferzeiten für die Paketzustellung an. Dies sind jedoch nur unverbindliche Regellieferzeiten. Wer will, dass zu einem bestimmten Termin geliefert wird, sollte daher auf sogenannte Expresslieferungen der Paketdienste zurückgreifen. Diese sind allerdings meist teurer als der Standardversand.

Verloren: Mit der Paketnummer ist im Internet eine Sendungsverfolgung möglich. Geht sie mal verloren, kann der Absender einen kostenlosen Nachforschungsantrag stellen. Wichtig: Wenn Verbraucher im Onlineshop bestellen, trägt der Händler das Versandrisiko. Bei Verlust muss der Verbraucher den Kaufpreis nicht zahlen. Anspruch auf Bezahlung hat der Händler erst, wenn die bestellte Ware den Empfänger nachweislich erreicht hat. Bei Kauf von einer Privatperson trägt dagegen der Empfänger das Versandrisiko.

Beschädigt: Pakete sind je nach Unternehmen bis zu einer Höhe von 500 bis 750 Euro versichert. Der Absender muss dem Paketdienstleister Schäden innerhalb von sieben Tagen melden. Der Empfänger sollte dem Absender daher Schäden umgehend mitteilen und gleich an der Haustür vom Zusteller festhalten lassen. Achtung: Bei Bestellungen im Onlinehandel haftet der Händler für Transportschäden. Erkennt der Verbraucher bereits bei Lieferung die Beschädigung, kann er die Annahme verweigern und muss den
Kaufpreis nicht zahlen.

On Air

Radio Kiepenkerl
Am Abend

mit Thomas Wagner
von 18:00 bis 22:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
21:29 LOVE MY LIFE | ROBBIE WILLIAMS
21:26 PHASES | ALMA FEAT. FRENCH MONTANA
21:22 BITTER SWEET SYMPHONY | VERVE

Nächster Titel:

I FOLLOW RIVERS (THE MAGICIAN REMIX) | LYKKE LI

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen