ASCHEBERG: Viele Ideen bei 2. Klimaforum

In Ascheberg wollen Sie beim Klimaschutz mitarbeiten.

Bei dem zweiten Klimaforum sind viele Ideen zusammengekommen. Die Gemeinde zieht heute Bilanz und sagt, wie es weitergeht. Arbeitsgruppen entwickeln zu bestimmten Themen jetzt konkrete Projekte.Wie wir uns ernähren, hat einen Einfluss auf das Klima. Eine Arbeitsgruppe will deshalb einen Kochkurs organisieren. Die Teilnehmer könnten darin lernen heimische Kräuter zu verwenden, welches Obst und Gemüse, wann Saison hat und was hier in der Region alles wächst. Kurze Wege schonen das Klima, genauso wie weniger Fleisch auf dem Teller. Eine zweite Arbeitsgruppe überlegt, wie sich umweltfreundliche Sonnenenergie in der Gemeinde noch mehr nutzen ließe. Arbeitsgruppe Nummer 3 will Strategien entwickeln, um Plastikmüll zu reduzieren. Eine weitere Gruppe will Alternativen zu den beliebten Steingärten aufzeigen. Ein Schaugarten könnte zeigen, dass ein insektenfreundlicher Garten auch pflegeleicht sein kann. Mehr Grün in die Gemeinde zu bringen, ist auch das Ziel einer anderen Arbeitsgruppe. Sie will unter anderem ausloten, welche Grundstücke der Gemeinde geeignet sind, um zusätzliche Bäume anzupflanzen. Mitte Mai kommen alle Gruppen wieder zusammen und sprechen über erste Ergebnisse.

Weitere Meldungen

ivw-logo