DÜLMEN: Arbeiten an Sirenen in drei Ortsteilen

In Merfeld, Hiddingsel und Rorup waren heute immer mal wieder die Sirenen zu hören. Das sind nur Tests, beruhigt die Stadt.

Eine Firma hatte die Sirenen erst nach dem bundesweiten Warntag Anfang September auf der Grundschule in Hiddingsel, auf dem Feuerwehrgerätehaus in Merfeld und dem Bürgerhaus in Rorup installiert. Danach gab es zwei Testläufe. Beides mal lief es mit der Technik noch nicht hundertprozentig. Das Signal, das die Kreis-Leitstelle herausgegeben hat, ist nicht immer angekommen. Eine Fachfirma hat deshalb heute nochmal alles überprüft, damit die Sirenen im Ernstfall zuverlässig warnen.

Weitere Meldungen