DÜLMEN: "Maria 2.0"-Aktionen starten wieder

Die Corona-Krise hat viele Proteste verstummen lassen. Langsam rollen viele Aktionen aber wieder an.

Die Frauen der Bewegung "Maria 2.0" in Dülmen sind heute wieder Teil eines Gottesdienstes in der Heilig-Kreuz-Kirche. Allerdings nicht mit allen Mitgliedern, weil viele zur Risikogruppe gehören und lieber keinen Gottesdienst besuchen wollen. Ziel ist es, zu zeigen, dass der Verein lebt und sich weiter dafür einsetzt, dass Frauen mehr Rechte in der Kirche bekommen. Im Oktober sind wieder größere Aktionen geplant. Die Messe heute beginnt um 17 Uhr.

Weitere Meldungen

ivw-logo