DÜLMEN: Selbstgebastelte Schilder im Wald

Gartenabfälle locken Wildschweine an und können für Bienen sogar tödlich sein.

Unbekannte haben jetzt Warn-Schilder im Wald zwischen dem Spiekerhof und Hülsenweg in Dülmen aufgehängt. Radio Kiepenkerl-Hörer Thorsten hat die Schilder entdeckt und lobt die Aktion. Denn durch die vielen Gartenabfälle wachse sogar schon Bambus in dem Wald. Außerdem belaste faulender Rasen- und Heckenschnitt den Waldboden und das Grundwasser. Dem Herzog von Croy gehört das Waldstück. Seiner Verwaltung gefallen die Schilder. Deswegen bleiben die Schilder auch erstmal hängen. Denn die vielen Gespräche mit den Anwohnen, deren Garten an den Wald grenzt, seien bisher erfolglos gewesen.

ivw-logo