KREIS: Bilanz der Impfchallenge

Im Kreis Coesfeld gibt es aktuell 32 Neuinfektionen, das ist viel. Immerhin sind es weniger als vor einer Woche.

Der Kreis wirbt für das Impfen. Um die Menschen anzuspornen, hatte er seine Impfchallenge um ein paar Tage verlängert. Jetzt ist endgültig Schluss und der Kreis zieht heute Nachmittag eine Bilanz. Über 400 Menschen haben in einem knappen Wettbewerbsmonat ihre Impfnachweise eingereicht. Darunter waren einige Doppler und es gab knapp 30 Nachweise von Menschen, die nicht im Kreis Coesfeld wohnen. Rund 380 Nachweise sind übrig geblieben. Der Kreis ist ganz zufrieden damit. Schließlich handele es sich um Menschen, die sich aktiv beteiligt haben. Dülmen, Coesfeld und Lüdinghausen gehören zu den Gewinnern der Impfchallenge. Das sind die Städte mit den meisten Impf-Nachweisen. Wer die Gold-, Silber- und Bronzemedaille bekommt, wollen die Bürgermeister auf ihrer nächsten Konferenz Anfang Oktober festlegen. In der Gewinnerstadt tritt der Musikkorps der Bundeswehr auf. Drei Hauptgewinner unter denen, die einen Impf-Nachweis erbracht haben, dürfen jeweils vier Wochen mit einem E-Auto fahren.