KREIS: Corona-Krise überschattet Organspende-Not

Im Kreis Coesfeld und dem Münsterland warten viele Menschen auf ein Spenderorgan, das ihr Leben rettet.

Weiter gibt es aber zu wenig Spender und die Corona-Pandemie hat das Thema aus den Köpfen vieler vertrieben. Die Initiative „No Panic for Organic“ aus Lüdinghausen hofft, dass die Menschen heute, am „Tag der Organspende“, wieder verstärkt darüber nachdenken – und dass die Krise ein Umdenken in den Köpfen der Menschen bewirkt hat. Darauf hofft auch Ulrike Günther aus Nottuln – sie benötigt eine neue Niere. Eine spezielle Form der Dialyse ermöglicht ihr solange noch ein weitgehend normales Leben. In diesem Jahr sind bis heute an der Uniklinik in Münster 75 Organe transplantiert worden.



Weitere Meldungen

ivw-logo