KREIS: Gedenken an Pandemie-Opfer

82 Menschen sind bis heute im Kreis Coesfeld am oder mit dem Coronavirus gestorben.

Für sie und alle anderen Opfer gibt es heute deutschlandweit Gedenkveranstaltungen. Im Kreis Coesfeld beteiligen sich vor allem die Kirchen daran. Die Anna Katharina Gemeinde in Coesfeld hat einen Gedenkgottesdienst vorbereitet. An ihm nimmt auch Bürgermeisterin Eliza Diekmann teil. Die evangelische Kirchengemeinde Dülmen plant heute Abend ebenfalls in ihrem Fürbittengebet den Opfern der Pandemie zu gedenken. Um 15:30 Uhr sollen unter anderem in Lüdinghausen, Seppenrade, Nordkirchen, Südkirchen und Capelle die Glocken der Kirchen läuten.

Weitere Meldungen