KREIS: Impfgipfel muss mehr Klarheit bringen

Probleme um Impftermine für ihre über 80-jährigen Eltern oder Großeltern zu buchen, bringen viele von Ihnen auf die Palme.

Die Kassenärztliche Vereinigung für den Kreis Coesfeld verbessert gerade ihr System. Generell hapert es mit dem Impfplan. Deswegen setzen sich heute die Bundesregierung, die Ministerpräsidenten und Impfstoffhersteller zu einem Impfgipfel zusammen. Der FDP-Landtagsabgeordnete Henning Höne aus Coesfeld findet es gut alle Beteiligten zusammenzubringen. Entscheidend sei ausreichend Impfstoff-Nachschub sicherzustellen. Die Dosen vor Ort schnell zu verimpfen, sei nicht das Problem. Grüne und SPD im Kreis sehen den Grund für die Sorge der Menschen darin, dass nicht klar ist, wer in Sachen Impfung wofür zuständig ist. Es müsse einen Zeitplan bis in den Herbst geben, damit jeder weiß, wann er mit einer Impfung dran ist.

Weitere Meldungen