KREIS: Preise für Brot und Brötchen steigen

Strom und Gaspreise steigen immer weiter an - das macht vielen von Ihnen zu schaffen hier im Kreis Coesfeld. Bäckereien haben mit den steigenden Preisen besonders zu kämpfen. 

Ihre Öfen brauchen viel Energie. Die Bäckereien im Kreis Coesfeld sind dabei alles ganz genau durchzurechnen. Klar ist aber schon: In den kommenden Wochen werden Brot und Brötchen teurer. In Olfen hat "Berthold - der Naturbäcker" schon einiges unternommen, um Kosten zu sparen. Eine Solaranlage auf dem Dach produziert tagsüber Strom aus Sonnenenergie. Um das richtig auszunutzen, backen hier die Bäcker tagsüber und nicht wie sonst üblich nachts. Die Bäckerei-Kette Geiping aus Lüdinghausen hat unter anderem ihre Lastwagen auf Gas umgestellt, weil das günstiger ist. Und der Bäcker Grote in Dülmen achtet darauf Mehl und Eier hier in der Region zu kaufen - kürze Wege bedeuten auch geringere Kosten. Doch das alles reicht nicht aus, um die hohen Energiepreise aufzufangen. Ein weiterer Kostentreiber für die Bäckereien sind die hohen Getreidepreise. Vor allem Weizenmehl ist deutlich teurer geworden.

Weitere Meldungen