KREIS: Projekt "Onboarding Münsterland" läuft gut an

Damit sich Menschen für einen Job im Kreis Coesfeld oder dem Münsterland entscheiden, muss ihnen das Unternehmen und der Arbeitsort gefallen.

Der Marketingverein für das Münsterland hat deshalb das Projekt "Onboarding Münsterland" gestartet. Ziel ist es Fachkräften zu zeigen: Hier lässt es sich erfolgreich arbeiten und gut leben. Immer mehr Unternehmen schließen sich an. In einer Pilotphase waren anfangs 15 Unternehmen dabei. Mittlerweile ist die Pilotphase beendet und es sind schon doppelt so viele. Aus dem Kreis Coesfeld beteiligen sich die Stadtwerke Coesfeld, das Modeunternehmen Ernsting's Family in Lette und die Christophorus-Kliniken in Coesfeld, Dülmen und Nottuln. Die Unternehmen können sich auf einer Internet-Plattform möglichen Bewerbern vorstellen. Umgekehrt erarbeitet das Projektteam Standort-Porträts, die die Unternehmen Bewerbern geben können. Darin erfahren sie zum Beispiel, wie es mit Schulen und Kitas aussieht, ob es neue Wohn- oder Baugebiete gibt und was sich nach dem Feierabend unternehmen lässt. Hilfe bietet das Team auch an, wenn es darum geht, einen Job für den Partner zu finden. Alles zusammen soll es unentschlossenen Bewerbern den entscheidenden Schubs geben sich für ein Unternehmen hier zu entscheiden. HIER gibt es die Infos zum Onboarding-Projekt Münsterland.

Weitere Meldungen