KREIS: Zählung Wintervögel endet

Heute mit einer Tasse Kaffee ans Fenster setzen und Vögel zählen. Damit helfen Sie dem Naturschutzbund. Morgen endet die Zählung der Wintervögel.

Bislang haben die Freiwilligen 38 Vögel pro Garten gezählt, zieht der NABU im Kreis Coesfeld eine vorläufige Bilanz. Damit liegen die Zahlen leicht unter dem Schnitt vom vergangenen Jahr. Möglicherweise halten sich zur Zeit weniger Vögel in den Gärten auf, weil es so mild ist. Bei Kälte suchten mehr Waldvögel Futter in Städten. Am häufigsten wurde bislang der Haussperling gezählt. Er war auch im vergangenen Jahr Spitzenreiter. Danach folgt die Kohlmeise. Das größte Sorgrenkind ist der Grünfink. Er wurde bei den Zählungen im Schnitt nur einmal pro Garten gesichtet.

Wenn Sie auch noch Wintervögel zählen wollen, finden Sie alle Infos HIER.

ivw-logo