LEGDEN: Dülmener bei Unfall schwer verletzt

Sie haben heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit aus dem Kreis Coesfeld über die A 31 in Richtung Ruhrgebiet wieder freie Fahrt.

Die Autobahn war am Abend nach einem schweren Unfall zwischen Heek und Legden länger gesperrt. Die Polizei klärt heute Hintergründe. Ein Autofahrer aus Dülmen war in die Böschung geraten. Er schleuderte über die Autobahn, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Das Auto fing Feuer. Andere Fahrer hielten an und holten den Dülmener schnell aus seinem Auto. Der Wagen brannte komplett aus. Der Dülmener liegt in einem Krankenhaus.

ivw-logo