Ärger auf der Bahnstrecke Münster-Ascheberg-Dortmund geht weiter

Bahnfahrer haben den ständigen Ärger auf der Strecke Münster-Ascheberg-Dortmund satt. Erst sorgen Gleisschäden für ein Verspätungschaos. Jetzt ärgern Bahnfahrer sich über völlig überfüllte Züge der Eurobahn. Statt der üblichen zwei aneinander gekoppelten  Züge ist im Moment haufig nur ein kurzer Zug im Einsatz. Das macht den Arbeitsweg unter anderem für Radio Kiepenkerl-Hörer Jörg aus Ascheberg zur Qual. Es gebe kaum eine Chance auf einen Sitzplatz. Fahrgäste stünden sich auf den Füßen und manchmal sei der Zug so voll, dass sich die Türen nicht mehr schließen lassen. Radio Kiepenkerl hat bei der Eurobahn nach dem Grund für die kurzen Züge gefragt. Im Moment stünden nicht alle Züge zur Verfügung, sagt das Unternehmen. Techniker überprüfen seit dem Sommer die Fahrwerke an allen Eurobahn-Zügen. Das ist nötig, weil Techniker an einem Zug einen erhöhten  Verschleiß an einer Bremsscheibe festgestellt hatten. Ende des Monats sollen alle Züge geprüft und wieder im Einsatz sein.  

On Air

Radio Kiepenkerl
NOXX

mit Oliver Behrendt
von 00:00 bis 06:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
01:26 AUGEN ZU MUSIK AN | BOSSE
01:21 PARADISE | GEORGE EZRA
01:17 SOMEBODY THAT I USED TO KNOW | GOTYE FEAT. KIMBRA

Nächster Titel:

PROMISES | CALVIN HARRIS FEAT. SAM SMITH

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen