Borkenkäferplage im Kreis Coesfeld

Förster, Waldbesitzer und andere Experten aus dem Kreis Coesfeld und dem Münsterland haben über die drohende Borkenkäferplage beraten. Das Regionalforstamt hatte zu einem runden Tisch eingeladen. In diesem Jahr könnten noch mehr Borkenkäfer Fichten befallen als im vergangenen Rekordjahr. Durch zu lange Trockenheit sind viele Fichten stark angegriffen und haben den Schädlingen nichts entgegenzusetzen, befürchtet Thomas Rövekamp. Er ist Förster beim Herzog von Croy in Dülmen - einem der größten Waldbesitzer bei uns. Dachstühle seien beispielsweise aus Fichtenholz. Heißt also: Wütet der Borkenkäfer, könnte der Hausbau künftig teurer sein. Um die Borkenkäferplage noch zu verhindern, müsste es jetzt monatelang kühle Temperaturen und viel Regen geben. Für die Zukunft planen Förster und Waldbesitzer mit einem insgesamt wärmeren Klima. Sie pflanzen verstärkt Baumarten, die mit Trockenheit und Hitze besser klar kommen.

On Air

Radio Kiepenkerl
Am Mittag

mit Jürgen Bangert und Natalie Klein
von 12:00 bis 14:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
12:46 SOMEONE YOU LOVED | LEWIS CAPALDI
12:41 BURN IT DOWN | LINKIN PARK
12:37 UNFORGETTABLE | ROBIN SCHULZ FEAT. MARC SCIBILIA

Nächster Titel:

ANOTHER ONE BITES THE DUST | QUEEN

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen