Hündin aus Lüdinghausen wird nach Brand aus Tierklinik entlassen

Viele von Ihnen haben die Daumen gedrückt, dass die Hündin Nina aus Lüdinghausen wieder auf die Beine kommt. Eine Rettungssanitäterin des Deutschen Roten Kreuzes hatte sie nach einem Brand wiederbelebt. Ihr Zustand war aber weiterhin kritisch. Jetzt ist die Hündin aus dem künstlichen Koma erwacht. Darüber freut sich der Leiter des Rettungsdienstes im Kreis, Michael Hofmann. Wahrscheinlich darf der Hund heute die Tierklinik verlassen. Der Rettungsdienst will mit der Familie in Kontakt bleiben und weiter verfolgen, wie sich der Zustand der Hündin entwickelt. Nach einer ausgiebigen Reha-Phase hoffen die Helfer dann mal mit Nina auf einer Wiese herumzutoben. 

On Air

Radio Kiepenkerl
Das Morgenteam

mit Sven Sandbothe
von 06:00 bis 09:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
06:16 NO ROOTS | ALICE MERTON
06:13 WOLVES | SELENA GOMEZ FEAT. MARSHMELLO
06:06 FOR YOU | DISCOBOYS

Nächster Titel:

ONE KISS | CALVIN HARRIS FEAT. DUA LIPA

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen