Impfstoff gegen Grippe wieder knapp

Kollegen sind krank oder Sie selbst schniefen und und husten. Die Grippesaison im Kreis Coesfeld nimmt langsam Fahrt auf. Das erinnert Impfnachzügler daran, sich schnell noch den wichtigen Pieks gegen die Grippe abzuholen. Der Impfstoff ist allerdings im Moment knapp. Kurz vor Weihnachten hat beispielsweise die Johanni-Apotheke in Billerbeck ihren letzten Nachschub bekommen und 30 Dosen an die Ärzte weitergegeben. Jetzt ist Schluß. Ähnlich sieht es auch in der Stadt-Apotheke in Olfen aus. Es sei ein aufwändiges und langwieriges Verfahren, neuen Impfstoff zu produzieren, deshalb machten es die Hersteller auch nicht. Die Nottulner Stifts-Apotheke hat dagegen noch ein paar Dosen des begehrten Impfstoffs auf Lager, vermutlich aber nicht mehr lange. Die Nachfragen von Patienten und Ärzten sind übrigens in allen Apotheken gering. Es haben sich im Herbst mehr Menschen impfen lassen als sonst, möglicherweise eine Folge der heftigen Grippewelle vor einem Jahr. In dieser Saison gibt es beim Kreisgesundheitsamt drei gemeldete Grippefälle. Richtig in Fahrt kommt die Grippewelle erfahrungsgemäß Richtung Frühjahr.
 

On Air

Radio Kiepenkerl
Am Abend

mit Julia Vorpahl
von 19:00 bis 20:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
18:56 SHALLOW | LADY GAGA & BRADLEY COOPER
18:50 THE SHOW | LENKA
18:47 MORE THAN YOU KNOW | AXWELL & INGROSSO

Nächster Titel:

LOVE SOMEONE | LUKAS GRAHAM

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen