Keuchhustenfälle im Kreis Coesfeld immer seltener

Das beruhigt Eltern im Kreis Coesfeld heute Nachmittag ein wenig. Immer weniger Menschen bei uns im Kreis sind an Keuchhusten erkrankt. Das zeigen aktuelle Zahlen des Robert-Koch-Instituts. Von der hoch anstreckenden und vor allem bei Kleinkindern lebensgefährlichen Krankheit sind im vergangenen Jahr nur noch 33 Menschen infiziert gewesen. Ein Jahr vorher waren es noch mehr als doppelt so viele. Immer mehr Eltern seien sich bewusst darüber, dass der Impfschutz gegen diese Krankheit sehr wichtig ist. Erwachsene lassen sich den Impfstoff ebenfalls immer häufiger spritzen, um den Schutz aufzufrischen. Keuchhusten erzeugt unter anderem heftige Atemnot und Erbrechen. Atempausen könnten vor allem bei schlafenden Kindern besonders lebensgefährlich sein.

On Air

Radio Kiepenkerl
Am Mittag

mit Jürgen Bangert und Natalie Klein
von 12:00 bis 14:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
12:17 FOR YOU | RITA ORA FEAT. LIAM PAYNE
12:09 I'D DO ANYTHING FOR LOVE | MEAT LOAF
12:06 POWER OVER ME | DERMOT KENNEDY

Nächster Titel:

PRICE TAG | JESSIE J

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen