Neue App soll Flüchtlingen im Kreis helfen

Mit vielen Aktionen und Kampagnen versuchen wir in Städten und Gemeinden Flüchtlinge in den Alltag im Kreis Coesfeld zu integrieren. Damit das künftig leichter gelingt, soll eine neue Handy App helfen. Das Bundesamt für Migration hat die App entwickelt und das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Coesfeld steuert sie nrw-weit. Sie ist bislang in deutscher und englischer Sprache für die Flüchtinge angelegt. Russisch und arabisch sollen folgen. Flüchtlinge laden die App auf ihr Handy. Dann geben sie zum Beispiel ihren Standort ein und bekommen Beratungsstellen in der Nähe angezeigt. Oder sie schreiben direkt mit einem Berater des Deutschen Roten Kreuzes in der App. Zum Beispiel fragen sie ihn wo Sprachkurse stattfinden, ob ihr Lebenslauf für eine Bewerbung in Ordnung ist oder wo sie etwas beantragen können. Die Berater helfen dann entweder direkt weiter, oder sie sagen den Flüchtlingen, auf welchem Amt sie Hilfe bekommen. Das entlastet die Ämter enorm, denn die Flüchtlinge kommen dann direkt zu den richtigen Ansprechpartnern. Das Projekt läuft erstmal bis zum Jahresende. Dann überlegen die Organisatoren, sie noch auszuweiten.
 

On Air

Radio Kiepenkerl
Am Nachmittag

mit Nina Tenhaef
von 14:00 bis 16:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
15:23 UPTOWN FUNK | MARK RONSON FEAT. BRUNO MARS
15:20 WHATEVER YOU WANT | P!NK
15:16 MY WAY | CALVIN HARRIS

Nächster Titel:

DRIVE BY | TRAIN

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen