Pläne zum A1-Ausbau bei Ascheberg liegen aus

Sie sollen auf einer breiteren A1 künftig seltener im Stau stehen. Die Pläne für einen sechsspurigen Ausbau der Autobahn zwischen Ascheberg und der Kanalbrücke in der Nähe Senden liegen ab Montag in den Rathäusern in Senden und Ascheberg aus. Sie können sich dann dazu äußern. Vor drei Jahren hatten Anwohner viel Kritik zu den Plänen geäußert. Anwohner waren unter anderem besorgt, dass der Lärm zunehmen könnte. Schutz sollen eine Lärmschutzwand und höhere Lärmschutzwälle bieten. Die Gemeinde Ascheberg hatte außerdem Pläne kritisiert den Emmerbach zu verlegen. Damit er auf einer möglichst kurzen Strecke unter der Autobahn fließt, sollte er in einem rechten Winkeln abknicken. Das sei vom Tisch. Außerdem liegen inzwischen neue Zahlen vor, wie sich der Verkehr in dem Bereich entwickelt. Wegen der veränderten Bedingungen liegen die Pläne jetzt erneut für einen Monat öffentlich aus und Sie können sich äußern.  

On Air

Radio Kiepenkerl
Am Mittag

mit Jürgen Bangert und Natalie Klein
von 12:00 bis 14:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
12:56 SUMMER | CALVIN HARRIS
12:49 ANOTHER ONE BITES THE DUST | QUEEN
12:46 SOMEONE YOU LOVED | LEWIS CAPALDI

Nächster Titel:

DANCING WITH A STRANGER | SAM SMITH & NORMANI

© 2017 by Radio Kiepenkerl | Königswall 6 | 48249 Dülmen