COESFELD: Diskussion um Tiere im Stadtpark

Soll es künftig einen Tierpark im Coesfelder Stadtpark geben? Darüber diskutieren Sie unter anderem auf der Radio Kiepenkerl-Facebookseite heftig.

Tim zum Beispiel findet die Idee super. Jörg dagegen stört, dass für das Projekt öffentliches Geld und damit das Geld der Steuerzahler fließen soll. Der Coesfelder Tierparkbetreiber und Tierpflegemeiser Markus Köchling steckt hinter dem Plan. Es gehe darum gefährdete Tiere zu züchten und ein Bewusstsein für die Bedeutung des Artenschutzes zu schaffen. Ein Ziel sei es auch die Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Artenschutz sei ein gutes Ziel. Das ließe sich aber auch anders verwirklichen, sagt dagegen Mario Klöpper. Er sammelt HIER in einer Online-Petition Unterschriften gegen die Tierparkidee. Die Stadt könnte zum Beispiel Wildblumen aussehen oder einen Naturlehrpfad anlegen. Anfang Oktober beraten die Politiker in den zuständigen Ausschüssen über das Thema. 

Weitere Meldungen